17.11.2018 – Ein Auftakt nach Maß

Besser hätte es kaum sein können! Ausverkauftes Haus, ein super Publikum und Aktive des NCC, die mit ihrem neuen Programm auf der Bühne zweieinhalb Stunden Vollgas geben.
Das sind die Zutaten, welche einen gelungenen Abend sichern.

Neben den schwungvollen Tänzen von Show- und Damenballett, Boygroup und Männerballett waren es diesmal vor allem die einfachen Dinge, welche die feiernden Gäste zu Begeisterungsstürmen bewegten.
Man stelle sich nur drei taubstumme Magiere vor, die vollkommen sinnlose und hirnrissige „Kunststücke“ vorführen. Diese wurden jedoch von Martin Aschenberg, Marian Tittel und Martin Rupprecht so perfekt umgesetzt, dass kein Auge trocken blieb. Klasse, Jungs!
Seine Premiere erlebte auch ein Lied, welches der neue Simmungskracher des NCC werden kann. Frank Friebel alias Big Minna hat den bekannten Gassenhauer von der Nordseeküste für die Rundschrankfummeln umgetextet, dass schon bald ein hundertfacher Chor lauthals skandierte: „Jaaaa in Niederroßla, da steppt heut‘ der Bär. Denn da feiert man Fasching und trinkt auch was mehr!“

Krönender, besser gesagt grünender Abschluss war die berühmt-berüchtigte Hitparade des NCC. Diese war derart gelungen, dass die feiernden Massen wieder und wieder nach Zugabe schrien.

Das Ganze miterlebt und gefeiert haben auch dieses Jahr wieder unsere Freunde aus der Partnergemeinde Weisenheim am Sand. Eine Abordnung der Närrischen Sandhasen unter Führung von Prinzessin Nina I. überbrachte die besten Wünsche aus der Pfalz. Auch Andreas Stoebner war wieder über die Maßen fleißig und übergab unter riesigem Applaus den 4. Stein und 500 € fürs Dorfgemeinschaftshaus. Danke Andreas! Danke Weisenheim!

Text und Bilder: © Thomas Pake/NCC

Das Feld kampflos überlassen

Kitzelbacher Narren feiern ungewöhnlichen und emotionalen Faschingsauftakt

„Das hat es in 35 Jahren Karneval in Niederroßla noch nie gegeben!“ resümierte NCC-Ehrenpräsident Karsten Müller während der Schlüsselübergabe im voll besetzten Innenhof der Wasserburg. Sowohl Ortschaftsbürgermeister Ralf Lindner als auch sein Stellvertreter Stephan Müller hatten sich für den Tag entschuldigt.

So blieb es am Ehrenpräsidenten, seines Zeichens auch Ortschaftsrat, den Schlüssel der Gemeindekasse an NCC-Präsident Ralf Lemke zu überreichen.

Begleitet wurde die Schlüsselübergabe von einem gut einstündigen, kurzweiligen Programm, welches die etwa 150 Gäste trefflich in die 5. Jahreszeit einstimmte. Sowohl Garde, Kindergarde und Damenballett zeigten Auszüge ihres Könnens und die Sängertruppe „Rundschrankfummeln“ zog das Publikum mit Rosslaer Liedern in seinen Bann.
So motiviert kann bei der ausverkauften Auftaktveranstaltung am 17.11.2018 im Zottelstedter Kuhstall nichts mehr schief gehen.

Emotionaler Höhepunkt war die Verabschiedung dreier Elferratsmitglieder in den karnevalistischen Unruhestand. NCC-Gründungsmitglied Detlef Stegt, Matthias Meißner sowie Steffen Hißbach hören zwar im Elferrat auf, bleiben dem Kitzelbacher Fasching trotzdem mit ihrer Tatkraft und Erfahrung erhalten.

Zum Abschluss verkündete Präsident Lemke noch das Motto der 35. Kampagne des NCC:

Mickey Maus & Friends haben Paris verlassen, um den Rosslaer Fasching nicht zu verpassen!